Sie benutzen einen veraltete Version Ihres Internet-Browsers. Damit die Website fehlerfrei angezeigt werden kann, wird eine aktuelle Version benötigt!

Liebe Fonds-Community,

wie bereits angekündigt stellen wir Ihnen Woche für Woche Aktien aus dem Fondsdepot vor, um Sie im Sinne der Transparenz über unseren Ansatz und die Vorgehensweise zu informieren. In alphabetischer Reihenfolge haben wir Ihnen in den vergangenen Wochen bereits erste Analysen präsentiert. Eine Übersicht dazu finden Sie hier.

Ein weiterer vielversprechender Wert unseres Fonds ist die Ametek Inc. mit Hauptsitz im kleinen Ort Berwyn im Bundesstaat Pennsylvania, USA. Die Ametek gehört mit insgesamt 15.400 Mitarbeitern zu den bedeutendsten Arbeitgebern der Region. Um das Geschäftsmodell des 1930 gegründeten Unternehmens genauer zu beleuchten sollte man dies in zwei Segmente unterteilen, so wie es auch das Unternehmen selbst tut. Dies ist zum einen der Bereich der elektronischen Instrumente (Electronic Instruments Group – EIG) und zum anderen die Herstellung von elektromechanischen Geräten (Electromechanical Group – EMG).

  • Electronic Instruments Group: In diesem Segment der Gruppe werden elektronische Instrumente entwickelt, hergestellt und vertrieben die in unterschiedlichsten Branchen Anwendung finden. So reicht das Produktportfolio von Messgeräten für die Labor- und Medizintechnik über Sensoren für die Luftfahrt oder Energieindustrie bis hin zu Monitoren und Anzeigedisplays für die Ingenieur- und Baubranche. In diesem Segment werden ca. 60% der Umsätze generiert.
  • Electromechanical Group: Mit dem zweiten etwas kleineren Bereich werden die übrigen 40% der Erlöse erwirtschaftet. Hierzu gehören u.a. Motoren für den Maschinenbau, hydraulische Pumpen, Anschlüsse und Steckverbindungen unterschiedlichster elektronischer Systeme wie auch extra entwickelte Pulvermetalle und dazugehörige kompatible Folien für den Einsatz unter großer Hitze wie beispielsweise in Flugzeugen.

Ein kurzer Blick auf den Aktienkurs macht bereits deutlich, warum dieses Unternehmen, die Aufnahme in ein Portfolio mit Ausrichtung auf hohe Qualität verdient hat. Die Aktie, welche derzeit dicht an ihrem 1-Jahres-Hoch notiert, hat es auf 10-Jahres-Sicht geschafft den S&P500 weit hinter sich zu lassen.

Da es sich im Fonds um eben genannte Qualitätsaktien handelt, ist vor allem der fundamentale Blick wichtig.

  • Bewertung: Auf dem ersten Blick erscheint die Aktie nicht preiswert, dennoch halten wir das Unternehmen nach unseren Maßstäben für günstig bewertet. Der Hauptgrund ist dafür vor allem darin zu finden, da es sich bei Ametek um ein erfolgreiches Wachstumsunternehmen handelt. Die vorangegangene Tabelle unterlegt diese Aussage, aus der man entnehmen kann, dass vor allem die Steigerungsraten beim Gewinn in den letzten drei Jahren starke 14,98% und in den letzten zehn Jahren 17,89% betragen. Zu beachten ist, dass bei letzterem auch die Krisenjahre ab 2008 enthalten sind, was die gute Leistung des Unternehmens nur noch mehr stärkt. Beinhaltet man all diese Faktoren, so kommt man zu dem Entschluss, dass man Ametek derzeit zu einem angemessenen Preis kaufen kann.
  • Kapitalstruktur: Eine stabile und gesunde Kapitalstruktur bedeutet gleichermaßen auch Sicherheit, selbst wenn es einmal unruhiger an den Märkten zugeht. Mit einer Eigenkapitalquote von knapp über 50% und einem Verhältnis von Schulden zu Eigenkapital von 0,43x ist man sowohl bei genereller Betrachtung als auch im Vergleich zur Branche sehr gut aufgestellt.
  • Profitabilität: Nicht nur die aktuelle Performance sollte hier Beachtung finden, sondern ebenfalls die historische Entwicklung. Im Jahre 2009 nach der Krise erreichte man vor Abzug aller Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA-Margin) eine Marge von 17,44%. Nach Abzug aller Kosten waren es immer noch 9,81%, was für ein Industrieunternehmen zu dieser Zeit einen sehr ordentlichen Wert darstellt. Seitdem konnte das Management deutlich an der Profitabilitätsschraube drehen, sodass die Gruppe heute operativ mit einer Marge von 22,28% bzw. netto mit einer Marge von 14,54% sehr gut dasteht. Die folgende Grafik veranschaulicht diese erfolgreiche Entwicklung:
  • Wachstum: Neben den deutlichen Verbesserungen der Profitabilität ist das Wachstum ein weiterer positiver Bestandteil, der für dieses Unternehmen spricht. Die beiden folgenden Grafiken lassen dies deutlich werden. Sowohl der Umsatz als auch die liquiden Mittel in Form des Free-Cash-Flow stiegen seit der Lehman-Krise kontinuierlich an und so soll es gemäß dem Konsens aller Analysten, die das Unternehmen beobachten, auch in den kommenden Jahren weiter gehen. Dieser Einschätzung schließen wir uns an und erwarten auch für die nächsten Jahre ein überdurchschnittliches Wachstum.

Die qualitativen Argumente

  • M&A: Das englische Kürzel M&A steht ausgeschrieben für Mergers & Acquisitions. Im Deutschen steht diese Abkürzung als Sammelbegriff für Transaktionen im Unternehmensbereich wie Übernahmen, Zukäufe und Fusionen. Dieser Bereich kann ein essentieller Bestandteil der Unternehmensstrategie, z.B. im Falle von bereits sehr gesättigten Märkten sein, in denen Zukäufe die einzige Möglichkeit für Wachstum sind. Ametek hat es in den vergangenen Jahren erfolgreich verstanden intelligente Zukäufe erfolgreich in das Unternehmen zu integrieren. Für die Zukunft wird erwartet, dass ein Potential von über 2 Mrd. US$ für weitere Zukäufe zur Verfügung steht.
  • Der Mix macht‘s:  Ametek ist unter den Wettbewerben nicht die Nr. 1 beim Umsatzwachstum rangiert jedoch dicht dahinter und schneidet somit deutlich besser ab als die Branche. Ebenso in Sachen Profitabilität belegt Ametek nach den jüngsten Verbesserungen einen Platz unter den Top 3. Dazu muss beachtet werden, dass das Management es geschafft hat das Geschäftsmodell auf einen hohen Grad der Kontinuität zu trimmen. Abgerundet mit einer attraktiven Transaktionshistorie, die ebenfalls vielversprechende Opportunitäten für die Zukunft erhoffen lassen, ist es genau diese Kombination, die die Aktie derart attraktiv macht.
  • Innovationskraft: Neben strategisch intelligenten Zukäufen gibt es einen weiteren Punkt, bei dem das Unternehmen heraussticht. Dies ist die exzellente Innovationskraft des Konzerns. Neue Produkte sind in dieser dynamischen Industrie ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg. Die beiden folgenden Grafiken lassen hier die Expertise des Unternehmens deutlich werden. Es werden nicht nur von Jahr zu Jahr kontinuierlich steigende Beiträge in den so wichtigen Bereich Forschung und Entwicklung gesteckt, sondern es zeigt sich, dass sich diese Investitionen auch rentieren. In 2014 wurden insgesamt 23% der Erträge (Annual Report 2014) durch neu entwickelte Produkte erwirtschaftet.  Die rechte Grafik zeigt die erfolgreiche und stetig steigende Ertragskraft durch neu auf den Markt gebrachte Produkte ebenso eindrucksvoll auf.

Im Fazit:

Alles in allem ist die Ametek Inc. aus den USA ein vielversprechendes Unternehmen aus der Elektronikindustrie. Das Management hat die Herausforderungen der letzten Jahre sowohl in Puncto Profitabilität als auch bei der Integration übernommener Unternehmen erfolgreich gemeistert. Die Wachstumskennzahlen sprechen eine deutliche Sprache und unterstreichen den langfristigen Aufwärtstrend. Eine stabile Kapitalstruktur sorgt für Sicherheit und ein hoher Grad an Liquidität unterstützt den eingeschlagenen Weg, sodass man für ein innovationsgetriebenes Unternehmen wie Ametek optimistisch in die Zukunft blicken darf.

 

Quelle:, www.am-capital.de, www.bloomberg.com, www.reuters.com, Morgan Stanley Research, Ametek Annual Report

Analyse erstellt von Focam AG in Zusammenarbeit mit A.M. Capital Management

Disclaimer

Gem. WpHG § 31 Abs. 2 Nr. 2 machen wir hier folgende Angabe

Die hier dargestellten Einschätzungen bewerben nicht den Kauf/Verkauf der genannten Titel, Märkte oder Finanzinstrumente, sondern dienen der vertiefenden Darstellung zu den Anlagepositionierungen des Dirk Müller Premium Aktien Fonds. Nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind erfüllt. Es besteht kein Handelsverbot vor der Veröffentlichung. Die Angaben stellen keine Anlageberatung dar, da sie ohne Ansehung persönlicher Verhältnisse und Anlageziele ausschließlich als Markteinschätzungen zu verstehen sind.

Termine

Termine
Die Website wird zur Zeit nicht für dieses Endgerät angeboten.
Bitte besuchen Sie unser Angebot mit einem Desktop-Computer oder Tablet.