Sie benutzen einen veraltete Version Ihres Internet-Browsers. Damit die Website fehlerfrei angezeigt werden kann, wird eine aktuelle Version benötigt!

Liebe Fonds-Community,

wie bereits angekündigt stellen wir Ihnen Aktien aus dem Fondsdepot vor, um Sie im Sinne der Transparenz über unseren Ansatz und die Vorgehensweise zu informieren. In alphabetischer Reihenfolge haben wir Ihnen in den vergangenen Wochen bereits erste Analysen präsentiert. Eine Übersicht dazu finden Sie hier.

Die Cisco Systems ist unser nächster Wert aus dem Dirk-Müller-Premium-Aktienfonds, welchen wir Ihnen vorstellen möchten.

Cisco gehört weltweit zu den bekanntesten und führenden Anbietern in der Kommunikationsbranche. Die angebotenen Dienstleistungen der US-Amerikaner, welche vornehmlich aus Routern und Switches bestehen, sind zum einen für die Kontrolle des Datenaustauschs innerhalb von Unternehmen, wie aber auch die generelle Datenverbindung mit dem Internet verantwortlich. Das Produktportfolio erstreckt sich dabei über Daten-, Sprach-, und Videokommunikation. Abgerundet wird das breite Angebotsuniversum mit dem damit verbundenen Netzwerkmanagementservice und der Beratung sowie den dazugehörigen Programmen. Sobald ein Unternehmen sich also für Lösungen von Cisco entscheidet, entstehen nicht nur einmalige Einnahmen für unseren Depotwert, sondern gleichermaßen auch wiederkehrende Erträge durch Serviceleistungen (11,4 Mrd. US$).

Der große Trend der ansteigenden weltweiten Kommunikation verbunden mit einem immer höheren Datenaufkommen stützt Ciscos Geschäftsmodell und berechtigt den Platz der Aktie im Fonds werden.

Ein Blick auf den Chart lässt diese Berechtigung erkennbar werden. Dabei ist wichtig zu erwähnen, dass es sich um den Total-Return-Chart handelt. In dem angezeigten Kursverlauf sind daher nicht nur die Kursentwicklung, sondern gleichermaßen auch die überdurchschnittlich hohen Dividendenausschüttungen inbegriffen. Dabei wird erkennbar, dass unser Fondswert Cisco stärker abschneidet als der breit gestreute S&P500 wie auch der S&P500 IT-Sector-Index.

Da es sich im Fonds um Qualitätsaktien handelt, ist vor allem der fundamentale Blick wichtig. Auf diesen möchten wir vorerst quantitativ und folgend qualitativ näher eingehen.

•       Bewertung: Cisco ist aus unserer Sicht beim derzeitigen Kursniveau günstig bewertet. Mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 2,32x ist Cisco nicht nur günstiger bewertet als der Gesamtmarkt (gemessen am S&P500), sondern auch als der Sektor. Vor allem die hohen und sich im Wachstum befindlichen Cashflows erzeugen einen essentiellen positiven Bewertungsfaktor. Mit fast 12,7 Mrd. US$ an freiem Cashflow hat man innerhalb der letzten zwölf Monate einen neuen Rekord in der Unternehmensgeschichte erreicht. Wir erwarten auch für die Zukunft, dass das Unternehmen einen hohen Liquiditätsüberschuss erwirtschaften kann.

•       Kapitalstruktur: Innerhalb dieser Kategorie ist es vor allem die Kontinuität, mit der Cisco zu überzeugen weiß. Ein exzellentes Beispiel dafür ist die Eigenkapitalquote. Innerhalb der vergangenen zehn Jahre konnte diese stets stabil zwischen 52-59% gehalten werden. Selbst nach der Finanzkrise und in dem daraus resultierenden Wirtschaftsabschwung hat man keine merklichen Veränderungen verzeichnet. Ein ähnliches Bild gibt die Hebelung (Financial Leverage = Nettoverschuldung/EBITDA). Hinzu kommt, dass die administrativen Kosten mit einem Anteil von 23,34% am Rohertrag so niedrig sind wie seit über zehn Jahren nicht mehr. Hierfür sind jedoch keine Einmaleffekte verantwortlich. Vielmehr ist es die sukzessive Reduktion von Kosten innerhalb der Unternehmensstruktur.

•       Wachstum & Profitabilität: Die bereits angesprochenen gesunkenen Kosten führen dazu, dass Cisco mittlerweile Margen erreicht, die das Vorkrisenniveau (damit sind die Jahre vor 2008 gemeint) sogar übersteigen. Auch hier ist es operativ wie auch nach Abzug aller Kosten, Steuern und Zinsen (netto) eine äußerst kontinuierliche Entwicklung. Genau diese Kontinuität ist es, die viel Sicherheit mit sich bringt.

Quelle: Eigene Darstellung in Anlehnung an Morningstar.com

Die qualitativen Argumente

•       Fundamentaler Trend: Wie eingangs bereits erwähnt liegt dem Unternehmen ein fundamentaler Trend zu Grunde, der unsere Gesellschaft heute und vor allem in Zukunft essentiell beeinflussen wird. Dabei handelt es sich um die bereits angesprochene Kommunikation. Bekanntermaßen nimmt die Vernetzung der Welt immer mehr zu. Dies liegt zum einen daran, dass immer mehr Daten immer schneller in einer digitalisierten Welt von A nach B müssen. Andererseits sind die Gründe dafür aber auch darin zu finden, dass immer mehr Akteure in diesem Datenkreislauf mitmischen. Das Bundesamt für Statistik hat dafür eine Studie erhoben, die lediglich den Internet-Traffic im Festnetz weltweit bis 2020 prognostiziert. Allein dort ist weltweit in den kommenden vier Jahren mit einem Wachstum von über 160% zu rechnen.

•       Attraktiv diversifiziert: An den beschriebenen Trends zu partizipieren erscheint logisch. Dabei ist das bereits 1984 gegründete Unternehmen weltweit aktiv. Die Hälfte der Erträge stammt aus den USA, während bereits über 16% in China und Japan erzielt werden. Ebenso haben wir bereits die starke Aufstellung hin zu einem Service-Unternehmen angesprochen. Im dritten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres (Cisco verfügt über ein verschobenes Geschäftsjahr von August-Juli) erzielte man im Service einen Umsatz von 3,13 Mrd. US$. Das entspricht einem Wachstum zum Vorjahresquartal von über 11%. Damit erzeugt man wiederkehrende Erträge, bindet die Kunden enger ans Unternehmen und hat so die Möglichkeit neue Produktinnovationen schnell und kostengünstig ohne weiteres Marketing zu platzieren. Potentielle neue Konkurrenten müssen diese intensiven und engen Kontakte erst knüpfen und selbst dann ist die Qualität eines Weltmarktplayers wie Cisco nur schwerlich zu erreichen. Beeindruckend auch die hohen Bruttomargen. Sowohl bei den Produkten als auch im Service liegt diese über 60%.

•       Dividende & Aktienrückkäufe: Wie Sie wissen sind alle Investitionen im Dirk-Müller-Premium-Aktienfonds von langfristiger Natur. Aus diesem Grunde soll auch die attraktive Gewinnbeteiligung nicht außer Acht gelassen werden. Aktuell beläuft sich die Dividendenrendite auf über 3,60%. Dafür sind hingegen nur 44% des Gewinns notwendig. Dieses Verhältnis betrachten wir als gesund. Somit ist neben den potentiellen Gewinnaussichten durch Kurssteigerungen auch ein kontinuierlicher Anreiz der regelmäßigen Gewinnbeteiligung gegeben. Weiterhin führt Cisco derzeit ein Aktienrückkaufprogramm durch. Dafür hat man in den vergangenen Quartalen stets ca. 1 Mrd. US$ verwendet um eigene Aktien zurückzukaufen. Dadurch kann der Kurs weiterhin gestützt und darüber hinaus auch die totale Rendite des Anlegers erhöht werden.

Im Fazit:

Cisco steht für Kontinuität. Dies zeigt sich innerhalb aller Unternehmensbereiche, sei es in der Kapitalstruktur, die ein stabiles Fundament darstellt, dem Umsatz- und Ergebniswachstum oder auch dem Management, welches im Durchschnitt seit über 20 Jahren im Unternehmen tätig ist. Eine kontinuierliche Unternehmenspolitik, bei einem intakten zugrundeliegenden Trend und einer stetigen Gewinnbeteiligung für uns als Aktionär sind daher nur einige Gründe, die das Unternehmen zu einem berechtigten Wert in unserem Aktienfonds machen.

 

Quellen: www.greenriver-capital.com, www.bloomberg.com, www.reuters.com

Analyse erstellt von Focam AG in Zusammenarbeit mit GreenRiver Capital

 

Gem. WpHG § 31 Abs. 2 Nr. 2 machen wir hier folgende Angabe:

Die hier dargestellten Einschätzungen bewerben nicht den Kauf/Verkauf der genannten Titel, Märkte oder Finanzinstrumente, sondern dienen der vertiefenden Darstellung zu den Anlagepositionierungen des Dirk Müller Premium Aktien Fonds. Nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind erfüllt. Es besteht kein Handelsverbot vor der Veröffentlichung. Die Angaben stellen keine Anlageberatung dar, da sie ohne Ansehung persönlicher Verhältnisse und Anlageziele ausschließlich als Markteinschätzungen zu verstehen sind.

Termine

Termine
Die Website wird zur Zeit nicht für dieses Endgerät angeboten.
Bitte besuchen Sie unser Angebot mit einem Desktop-Computer oder Tablet.