Sie benutzen einen veraltete Version Ihres Internet-Browsers. Damit die Website fehlerfrei angezeigt werden kann, wird eine aktuelle Version benötigt!

Liebe Fonds-Community,

wie bereits angekündigt stellen wir Ihnen Aktien aus dem Fondsdepot vor, um Sie im Sinne der Transparenz über unseren Ansatz und die Vorgehensweise zu informieren. In alphabetischer Reihenfolge haben wir Ihnen in den vergangenen Wochen bereits erste Analysen präsentiert. Eine Übersicht hierzu finden Sie hier.

Die Corning Inc. aus dem gleichnamigen Ort im Bundesstaat New York in den USA ist der weltweite Marktführer in der Herstellung von Spezialgläsern und Keramikprodukten in Verbindung mit optischer Physik. Das im S&P500 gelistete Aktienunternehmen beschäftigt heute knapp über 36.000 Mitarbeiter. Besonders beeindruckend ist vor allem die lange Historie, auf die das Unternehmen zurückblicken kann. Bereits vor über 160 Jahren wurde der Konzern gegründet und verfolgt seitdem, natürlich inklusive zahlreicher Entwicklungen und Fortschritte, immer noch das gleiche Kerngeschäft. Eine solche Historie beweist, dass die stetigen Veränderungen aller externen Parameter exzellent durch die Unternehmenskultur aufgefangen wurden. Abgerundet wird dieser Aspekt durch die ebenfalls lange Börsenhistorie. Im Jahre 1978 ging Corning Inc. an die Börse und hat neben der bereits erwähnten Anpassungsfähigkeit somit auch die Daseinsberechtigung am Kapitalmarkt unter Beweis gestellt, was sich u.a. durch eine traditionell verankerte Aktionärspolitik zeigt.

Zwar hat das Unternehmen in den letzten 5 Jahren den breiten Marktindex S&P 500 nicht übertreffen,  dennoch hat die Aktie zuletzt deutlich an Momentum gewinnen können.

Da es sich im Fonds um Qualitätsaktien handelt, ist vor allem der fundamentale Blick wichtig. Auf diesen möchten wir vorerst quantitativ und folgend qualitativ näher eingehen.

•       Bewertung: Wie bereits in vorherigen Analysen erwähnt, macht der Qualitätsfaktor für Aktien des Dirk-Müller-Premium-Aktienfonds einen essentiellen Anteil aus. Diese Aktien werden jedoch nur dann erworben, wenn Sie aus unserer Sicht zu einem fairen Preis am Markt gehandelt werden. Bei Corning Inc. trifft dies voll und ganz zu. Sowohl in Anbetracht der durchschnittlichen Bewertung der Branche als auch im Vergleich zum Gesamtmarkt (hierfür wurde der S&P500 herangezogen) zeigen die konventionellen Bewertungskriterien deutlich, dass das aktuelle Kursniveau für uns keinesfalls zu teuer erscheint. Hinzu kommen die künftigen Wachstumsambitionen des Unternehmens mit stetig steigenden Erträgen als auch hohen freien Cashflows, welche die getroffenen Aussagen abrunden.

•       Kapitalstruktur: Zu einer hohen Qualität gehört neben einem stabilen Geschäftsmodell vor allem auch eine gesunde Bilanzstruktur. Dies trifft bei Corning aus unserer Sicht sehr gut zu. Die Eigenkapitalquote von derzeit 64% bewegt sich kontinuierlich auf einem äußerst hohem Niveau. Hinzu kommt die gute Ausstattung mit liquiden Mitteln, die dafür sorgen, dass das 1851 gegründete Unternehmen jederzeit handlungsfähig bleibt. In der folgenden Grafik haben wir das Verhältnis von Liquidität zu Schulden in Form der sogenannten Current Ratio (in Orange) dargestellt. Dabei handelt es sich um einen Liquiditätsgrad, bei dem das Umlaufvermögen durch die kurzfristigen Verbindlichkeiten dividiert wird. In die Praxis übertragen beduetete dies, dass bei Corning zuletzt 1 US$ kurzfristige Verbindlichkeiten stolze 4,39 US$ an Umlaufvermögen gegenüberstanden. Dieser Sachverhalt ist ebenso als positiv zu erachten, da das Working Capital nicht nur durch kurzfristige sondern auch durch langfristige Mittel finanziert wird. Damit ist die sogenannte „goldene Bilanzregel“ bei Corning mehr als erfüllt, da das Risiko geringer ist künftig in Liquiditätsengpässe zu geraten und die Lage als gesichert(er) beschrieben werden darf. 

Quelle: Eigene Darstellung in Anlehnung an Corning Inc.

•       Wachstum & Profitabilität:

Vorab ist zu erwähnen, dass bei Corning eine Besonderheit auftritt. Betrachtet man die Gewinn- und Verlustrechnung so fällt auf, dass der operative Gewinn geringer ausfällt als der Nettogewinn. Dies lag vor allem an einer Neuausrichtung der Investments, die außerordentlich (also unabhängig von der Natur des Geschäfts) über 2,6 Mrd. US$ in die Kassen spülten.

Wenngleich das kurzfristige Bild etwas schwankungsanfällig wirken mag, so ist es auch hier der langfristige Trend, der uns positiv stimmt. Der Umsatz konnte seit 2006 um über 70% gesteigert werden. Der operative Gewinn kletterte im gleichen Zeitraum um über 50% nach oben. Die leicht gesunkene Rentabilität, welche in folgender Abbildung durch eine gesunkene orange Linie dargestellt wird, ist vor allem auf die die Bilanzierungsregelung der USA (GAAP) im Zusammenhang mit Akquisitionen zurückzuführen. Bereinigt liegt die operative Marge bei etwa 21,6% (Quelle: JP Morgan Research).

Quelle: Eigene Darstellung in Anlehnung an Morningstar.com

Die qualitativen Argumente

·       Investition in Zukunft: Corning ist ein Traditionsunternehmen, welches sich, wie zu Beginn bereits erwähnt, immer wieder an äußere Bedingungen anpasste, Trends gesetzt und Innovationen angeschoben hat. Dafür verantwortlich ist vor allem die stetige Investitionsbereitschaft des Unternehmens, die jedoch wie die folgende Grafik zeigen wird, mit Bedacht durchgeführt wird. Aufgrund der hohen positiven Barmittel (folgend dargestellt in Orange) ist Corning in der Lage einen erheblichen Teil in neue Projekte und Entwicklungen zu investieren (dargestellt in Blau). Im Jahre 2015 erzielte man einen operativen Cashflow von 2,8 Mrd. US$, wovon man stolze 1,25 Mrd. US$ direkt wieder in zukünftiges Wachstum investierte. Dies wird auch daran deutlich, dass die Abschreibungen des Unternehmens fast in jedem Jahr unter den Investitionsausgaben liegen. Die Investitionen in Wachstum sind also unverkennbar. Demnach lässt sich konstatieren, dass das Management einen hohen Grad an Investitionsbereitschaft mitbringt, dies jedoch mit stetigem Bedacht im Rahmen der Möglichkeiten vornimmt. Das allgegenwärtige Statement „Growth Through Innovation“ zeigt sich demzufolge auch in den Zahlen.

Quelle: Eigene Darstellung in Anlehnung an Bloomberg LP

·       Aktienrückkaufprogramm: Gerade im Juni hat man das Aktienrückkaufprogramm von 10 Mrd. US$ auf 12,5 Mrd. US$ ausgeweitet. Damit zeigt das Management einmal mehr die aktionärsfreundliche Politik und erhöht somit den Total Return für uns und Sie als Anleger.

·       Feste Zukunftsvision: Corning gehört momentan zu den weltweit führenden Unternehmen der Branche. Damit dies auch so bleibt hat man sich für die kommenden vier Jahre einen strikten Investitionsplan auferlegt. So sollen insgesamt 10 Mrd. US$ in die drei bestehenden Kerntechnologien, die vier bestehenden Herstellungs- und Entwicklungsplattformen und die fünf Zugangsplattformen zu Kunden investiert werden. Auch Zukäufe sind dabei nicht ausgeschlossen. Kurzum soll dadurch dargestellt werden, dass die Fokussierung des Unternehmens voll und ganz auf der Verteidigung der Marktstellung, der weiteren Qualitätssteigerung der Produkte und somit einem weiterem Wachstum liegt.

Im Fazit:

Alles in allem handelt es sich bei Corning um ein solides Unternehmen mit aktuell hoher Qualität und weiterem Fokus diese auch in Zukunft zu bewahren. Die Aktie wird am Markt aus unserer Sicht zu einem fairen Preis gehandelt, das Unternehmen steht auf stabilen Beinen und das in der Vergangenheit unter Beweis gestellte profitable Wachstum soll durch hohe Investitionen auch in Zukunft beibehalten werden. Somit ergeben die genannten Faktoren unterm Strich genügend Argumente, die für uns dazu führten dem US-Unternehmen einen berechtigen Platz im Dirk-Müller-Premium-Aktien-Fonds einzuräumen.

Quellen: www.greenriver-capital.com, www.bloomberg.com, www.reuters.com

Analyse erstellt von Focam AG in Zusammenarbeit mit GreenRiver Capital

Gem. WpHG § 31 Abs. 2 Nr. 2 machen wir hier folgende Angabe:

Die hier dargestellten Einschätzungen bewerben nicht den Kauf/Verkauf der genannten Titel, Märkte oder Finanzinstrumente, sondern dienen der vertiefenden Darstellung zu den Anlagepositionierungen des Dirk Müller Premium Aktien Fonds. Nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind erfüllt. Es besteht kein Handelsverbot vor der Veröffentlichung. Die Angaben stellen keine Anlageberatung dar, da sie ohne Ansehung persönlicher Verhältnisse und Anlageziele ausschließlich als Markteinschätzungen zu verstehen sind.

Termine

Termine
Die Website wird zur Zeit nicht für dieses Endgerät angeboten.
Bitte besuchen Sie unser Angebot mit einem Desktop-Computer oder Tablet.