Sie benutzen einen veraltete Version Ihres Internet-Browsers. Damit die Website fehlerfrei angezeigt werden kann, wird eine aktuelle Version benötigt!

Liebe Fonds-Community,

wie bereits angekündigt stellen wir Ihnen Aktien aus dem Fondsdepot vor, um Sie im Sinne der Transparenz über unseren Ansatz und die Vorgehensweise zu informieren. In alphabetischer Reihenfolge haben wir Ihnen in der Vergangenheit immer wieder Analysen präsentiert. Eine Übersicht dazu finden Sie hier.

Die CVS Health Corp. mit der ISIN US1266501006 ist der nächste Titel aus unserem Depot, welchen wir Ihnen im Sinne unserer Transparenz gerne vorstellen möchten. CVS Health Corporation ist ein Einzelhandelsunternehmen aus der Pharmaziebranche, das in den USA über 9.600 Stores betreibt und im letzten Jahr z.B. über 1,9 Mrd. Rezepte bearbeitet hat. Dabei unterteilt der Konzern sein Geschäft in zwei Segmente:

-        Retail/LTC Segment: Dieser Geschäftsbereich umfasst den Verkauf von Medikamenten, aber auch zahlreichen Pflegeprodukten, Nahrungsmitteln, Grußkarten uvm. Also ähnlich eines Drogeriemarktes, wie wir es hierzulande kennen. Mit 45% Umsatzanteil in 2015 ist dies jedoch nur das zweitstärkste Segment der Firma.

-        Pharmacy Services Segment: Insgesamt 53% der Erträge werden im Bereich der Dienstleistungen (PBM = Pharmacy benefit management solutions) erwirtschaftet. In über 68.000 Apotheken, die CVS Health in den USA betreibt, werden hier die Rezepte bearbeitet. Zu dieser Sparte gehört auch das für die USA typische Betreuung von großen Unternehmen, Krankenversicherungen und staatlichen Gesundheitsbehörden. CVS Health unterhält auch landesweit 1100 ambulante Kliniken, in denen Patienten bei kleineren Verletzungen eine schnelle Diagnose erhalten ohne den großen Aufwand in einem Krankenhaus auf sich zu nehmen.

Bis 2014 hat der Konzern in seinen Drogeriemärkten auch Zigaretten veräußert. Nachdem man sich jedoch auf oberster Managementebene dazu entschlossen hatte, dass dies nicht zum Bild passt, welches man vom Unternehmen vermitteln möchte, beschloss man auf die immerhin 2 Mrd. US$ Umsatz zu verzichten, nahm Tabakprodukte aus dem Segment und benannte sich in CVS Health um.

Nachfolgend die Kursentwicklung von CVS Health in den letzten fünf Jahren. Bis Mitte 2015 war die Outperformance extrem ausgeprägt. Danach folgte eine Konsolidierung, die u.a. auch auf unternehmensspezifische Meldungen zurückzuführen war. So verlor das Unternehmen einen wichtigen Kunden (Unternehmen), was sich in einer schwächeren Kursentwicklung niederschlug. Zuletzt profitierte das Unternehmen wieder von besseren Geschäftsaussichten. CVS Health könnte einer der größten Profiteure der Steuerpläne von dem designierten Präsidenten Trump werden, da das Unternehmen ausschließlich in den USA tätig ist, lastet eine Steuerquote von über 39% auf CVS Health. Sollte der Plan von Donald Trump umgesetzt werden, würde das Unternehmen zukünftig nur noch 15% Ertragssteuern zahlen müssen.

Da es sich im Fonds um Qualitätsaktien handelt, ist vor allem der fundamentale Blick wichtig. Auf diesen möchten wir vorerst quantitativ und folgend qualitativ näher eingehen.

  • Kapitalstruktur: Ein wichtiges Merkmal bei all unseren Investitionen ist eine gesunde Kapitalstruktur. Diese ist essentiell für einen langfristigen Erfolg um auch unruhigere Zeiten problemlos überstehen zu können. Auch bei CVS Health kommen wir zu dem Fazit, dass diese fundamentale Sicherheit hier gegeben ist. Die Eigenkapitalquote von derzeit ca. 40% ist für ein Handelsunternehmen sehr ordentlich, zumal das Unternehmen eigene Aktien durch die Umsetzung von Aktienrückkaufprogramme besitzt, die die EK-Quote vermindert. Dadurch wird die Rendite des Investors angehoben (schließlich gibt es weniger freie Aktien, auf die sich z.B. der Gewinn verteilt). Ein hoher freier Cashflow von zuletzt über 9 Mrd. US$ in den vergangenen zwölf Monaten lässt die Ertragskraft des Konzerns deutlich werden. Im September befanden sich in der Bilanz über 2,1 Mrd. US$ allein an liquiden Mitteln. CVS darf damit also unterm Strich als äußerst gesund beschrieben werden.
  • Wachstum & Profitabilität: Trotz des Wegfalls von Tabakprodukte aus dem Sortiment, konnte das Wachstum stetig fortgesetzt werden. In den vergangenen zehn Jahren hat man den Umsatz mehr als vervierfacht. Für das Jahr 2016 rechnen Analysten mit einem Umsatz von über 178 Mrd. US$, was ein weiteres mal das starke Wachstum unter Beweis stellen sollte. Dabei muss man, wie man der vorangegangenen Tabelle entnehmen kann, beachten, dass jedoch nicht nur die Umsätze auf Kosten der Profitabilität steigen, sondern auch die Gewinne kontinuierlich zulegen.
Quelle: Investors Presentation 11/2016
  • Bewertung: Ein Unternehmen muss stabil sein, ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell mitbringen und günstig bewertet sein. Alle drei Faktoren sind aus unserer Sicht erfüllt.

Die qualitativen Argumente

·       Aktienrückkauf: Das Aktienrückkaufprogramm zur Steigerung der Investorenrendite haben wir bereits erwähnt. Jüngst verkündete das Management, dass man das seit 2014 laufende Programm nochmals um 15 Mrd. $ auf nun über 18.5 Mrd. US$ aufstocken möchte. Damit untermauert man die weitere Motivation im Sinne des Anlegers zu handeln.

·       Wachstum: Die quantitativen Wachstumszahlen der Vergangenheit haben wir bereits präsentiert. Laut Analystenschätzungen soll es auch in Zukunft so weitergehen. Woher jedoch soll das Wachstum kommen. Dafür gibt es einige Aspekte, die vielversprechend sind:

o   CVS bietet mit seinem Produkten, Dienstleistungen und Beratungen eine unvergleichliche Kombination aus, die es im US-Markt bis heute so nicht gibt. Dadurch entsteht ein Marktvorteil vor Konkurrenten wie Walgreens, der auch weiterhin für steigende Erträge sorgen sollte.

o   Ebenso ist man der größte Anbieter Einzelhändler für ambulante Kliniken und arbeitet am kosteneffektivsten bei den sogenannten Minuten-Kliniken. Dieser Mix aus Kostensensibilität, der gerade in den USA im Gesundheitssektor eine essentielle Rolle spielt, und die die hohe Qualität aufgrund der Größe des Unternehmens bieten hier markante Marktvorteile.

o   Skalierungseffekte: CVS ist aufgrund der Größe in der Lage attraktive Skalierungseffekte zu nutzen. Mit ihrer Kombination aus Retail und Lieferung sowie dem Joint-Venture mit Cardinal Health entstehen unerreichte Vorteile zu Preisen, zu denen die Konkurrenz nicht agieren könnte.    

CVS bietet die Gesundheitsdienstleistungen nicht nur für Privatkunden sondern auch für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Immer mehr dürfte die Tatsache in den Fokus rücken, dass die Gesundheit der Mitarbeiter den Arbeitgebern ein Anliegen ist. Nur so schafft man es langfristig auch die besten Kräfte zu halten. Dabei stellt CVS den idealen Partner dar. Allein für 2017 sieht man hier ein Potential dieses neuen Geschäfts von über 4,3 Mrd. US$.

Ganz generell profitiert der Konzern mit allen genannten Angeboten von fundamental langfristigen und intakten Trends. Dabei lassen sich drei Kernthemen erkennen:

-        Der demografische Wandel

-        Neue Produkte, die auf den Markt kommen

-        Steigende Nutzung der Produkte

Diese drei Kernthemen greifen ideal ineinander, was das Unternehmen dazu veranlasst bis 2020 eine Wachstumsrate (CAGR) von 10% zu prognostizieren.

Im Fazit:

CVS bedient die Bedürfnisse der US-Bürger ideal, ist breit und vor allem marktführend aufgestellt. Grundlegende Trends werden dazu führen, dass der Konzern unserer Meinung nach nicht nur morgen sondern auch übermorgen Produkte veräußern wird und das mit hoher Wahrscheinlichkeit in höherer Intensität als zurzeit.

Neben der hohen Qualität stimmt es auch quantitativ. Eine stabile Struktur, bei attraktivem und vor allem kontinuierlichem Wachstum und einer derzeit nicht zu teuren Aktie rechtfertigen hier den Platz unter den aus unserer Sicht 40 besten Unternehmen der Welt. Ein aktionärsfreundliches Management rundet diese Sicht ab.

Ihr Fonds-Team

 

Quellen: www.greenriver-capital.com, www.bloomberg.com, www.reuters.com, www.cvshealth.com

Analyse erstellt von Focam AG in Zusammenarbeit mit GreenRiver Capital


Gem. WpHG § 31 Abs. 2 Nr. 2 machen wir hier folgende Angabe

Die hier dargestellten Einschätzungen bewerben nicht den Kauf/Verkauf der genannten Titel, Märkte oder Finanzinstrumente, sondern dienen der vertiefenden Darstellung zu den Anlagepositionierungen des Dirk Müller Premium Aktien Fonds. Nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind erfüllt. Es besteht kein Handelsverbot vor der Veröffentlichung. Die Angaben stellen keine Anlageberatung dar, da sie ohne Ansehung persönlicher Verhältnisse und Anlageziele ausschließlich als Markteinschätzungen zu verstehen sind.

Termine

Termine
Die Website wird zur Zeit nicht für dieses Endgerät angeboten.
Bitte besuchen Sie unser Angebot mit einem Desktop-Computer oder Tablet.