Sie benutzen einen veraltete Version Ihres Internet-Browsers. Damit die Website fehlerfrei angezeigt werden kann, wird eine aktuelle Version benötigt!

Liebe Fonds-Community,

wie bereits angekündigt, stellen wir Ihnen Aktien aus dem Fondsdepot vor, um Sie im Sinne der Transparenz über unseren Ansatz und die Vorgehensweise zu informieren. In alphabetischer Reihenfolge haben wir Ihnen in der Vergangenheit immer wieder Analysen präsentiert. Eine Übersicht dazu finden Sie hier.

Die Mettler-Toledo International Inc. ist das weltweit größte Unternehmen im Bereich der Messgeräte. Das US-Unternehmen wurde 1989 gegründet, die Wurzeln reichen aber bis 1945 zurück.  Mettler Toledo, ein Zusammenschluss der schweizerischen Mettler mit der amerikanischen Toledo, erwirtschaftete im vergangenen Geschäftsjahr mit über 14.000 Mitarbeitern einen Umsatz von über 2,5 Mrd. $.

Das Hauptgeschäft wird mit 33% Umsatzanteil in den USA selbst generiert. Darauf folgen Europa und China. Innerhalb Europas sind vor allem Deutschland und Frankreich zwei wichtige Märkte.

Das Produktangebot erstreckt sich über Waagen, die einen Bereich von 0,1 Mikrogramm bis hin zu 1.000 Tonnen abdecken können. Somit sind diese Produkte für die komplette Bandbreite an Einsatzgebieten anwendbar, sowohl in klinischen Einrichtungen und Pharmakonzernen wie jedoch auch in der Industrie, bei Automobilherstellern und im Handel.

Der Aktienkurs zeigt, dass die Produkte auf einen berechtigten Absatz stoßen und das dadurch entstehende Wachstum auch am Kapitalmarkt auf Wohlwollen trifft. Der Kurs hier im Vergleich zum NASDAQ zeigt, wie stark sich die Anteilsscheine Mettler-Toledos in den vergangenen fünf Jahren entwickelt haben. Da dies auch dem Wachstum des Unternehmens entspricht und künftige Prognosen ähnlich aussehen, ist eine überdurchschnittliche Entwicklung wie in der Vergangenheit auch für die Zukunft angepeilt. Gerade der langfristige Blick ist eine Indikation, warum die Aktie in den Dirk Müller Premium Aktien Fonds passt.

Da es sich im Fonds um Qualitätsaktien handelt, ist vor allem der fundamentale Blick wichtig. Auf diesen möchten wir vorerst quantitativ und folgend qualitativ näher eingehen.

Ein Blick auf die Zahlenlandschaft offenbart einige Auffälligkeiten, die es zu bewerten gilt. Die Bewertung erscheint auf den ersten Blick sportlich. Dafür ist natürlich auch die gute Kursperformance verantwortlich. Allerdings gilt zu beachten, dass der Konzern derzeit massiv eigene Aktien zurückerwirbt. Diese zurückgekauften Aktien landen in der Position „Treasury Stocks“ und werden vom Eigenkapital abgezogen. Dadurch verringert sich also die Eigenkapitalposition, was sich sowohl auf die geringe Eigenkapitalquote als auch das hohe Kurs-Buchwert-Verhältnis auswirkt. Aufgrund der hohen Kursgewinne ist das aktuelle Bewertungsniveau des Unternehmens im historischen Vergleich am oberen Ende der Skala angekommen. Trotz hoher, aber nicht zu hoher Bewertung, erscheint uns die Aktie weiterhin haltenswert.

Hervorzuheben ist die hohe Effektivität, mit welcher der Konzern agiert. Es wird ein zunehmend größerer Anteil des Umsatzes in bare Münze (Cashflow) umgewandelt. Waren es vor sechs Jahren noch knapp unter 8% so beträgt dieser Anteil heute bereits 13,21%. Somit konnte der Konzern in den vergangenen zwölf Monaten einen freien Cashflow von knapp 340 Mio. $ erzielen. Ein Rekordwert für das Unternehmen. Der Konzern nutzt diese Summen jedoch um sich weiterzuentwickeln und künftiges Wachstum anzutreiben. Mit über 5,10% des Umsatzes wurde ein neuer Höchstwert in die Finanzierung neuer Projekte investiert. Es wird sich demzufolge also nicht ausgeruht, sondern weiteres Wachstum angetrieben und dies mit verstärkter Intensität als in den vorangegangenen Jahren.  

Die qualitativen Argumente

Die skizzierten Anstrengungen führten dazu, dass der Umsatz im ersten Quartal 2017 auf der ganzen Welt stark zulegte. Während man in Amerika um 14% wuchs und in Europa um 13% so konnte der Markt in Asien sich im Vergleich zum Vorjahresquartal um 9% erhöhen. Vor allem in Europa war zuletzt ein kleiner Stillstand erkennbar. Diesen hat auch der Konzern erkannt und dementsprechend reagiert. Gerade auf Quartalsbasis zeigt dies die schnelle Reaktionsfähigkeit des Managements.

Ein Erfolgsfaktor des Unternehmens ist im Management selbst zu finden. Der Vorstandsvorsitzende ist Dr. Olivier Filliol. Dieser ist bereits seit 1998 für die Gesellschaft tätig und mit seinen 50 Jahren in der Lage diese Kontinuität noch lange weiterzuführen. Die Langfristigkeit, die einen essentiellen Aspekt unserer Investitionen darstellt, wird auch von den handelnden Personen erwartet. Der Finanzvorstand, Shawn Vadala ist bereits seit 1997 an Bord und Robert Sperry, ein weiteres Vorstandsmitglied sogar bereits seit 1993. Das bereits erwähnte Aktienrückkaufprogramm zeigt die anlegerfreundliche Politik des Managements.

Der hohe Grad an Diversifikation gepaart mit der weltweit führenden Position erlaubt ein ausgewogenes Geschäftsmodell, das nur bedingt von kurzfristigen Trends oder neuen Konkurrenten beeinflussbar ist. Der tiefe Burggraben als Schutz vor Konkurrenten schlägt sich in den hohen Margen wieder.

Im Fazit

Mettler-Toledo International Inc. Ist ein langfristig agierendes Unternehmen, das kontinuierlich wächst, auf stabilen Beinen steht, hohe freie Cashflows generiert. Die hohe Identifikation des verhältnismäßig jungen Managements, in Kombination mit der unter Beweis gestellten positiven Aktionärspolitik, lassen uns zu dem Schluss kommen, dass der US-Konzern einen berechtigten langfristigen Charakter und somit einen Platz im Dirk Müller Premium Aktien Fonds verdient hat.

 

Quellen: www.greenriver-capital.com, www.bloomberg.com, www.reuters.com,

 

Gem. WpHG § 31 Abs. 2 Nr. 2 machen wir hier folgende Angabe

Die hier dargestellten Einschätzungen bewerben nicht den Kauf/Verkauf der genannten Titel, Märkte oder Finanzinstrumente, sondern dienen der vertiefenden Darstellung zu den Anlagepositionierungen des Dirk Müller Premium Aktien Fonds. Nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind erfüllt. Es besteht kein Handelsverbot vor der Veröffentlichung. Die Angaben stellen keine Anlageberatung dar, da sie ohne Ansehung persönlicher Verhältnisse und Anlageziele ausschließlich als Markteinschätzungen zu verstehen sind.

Termine

Termine
Die Website wird zur Zeit nicht für dieses Endgerät angeboten.
Bitte besuchen Sie unser Angebot mit einem Desktop-Computer oder Tablet.