Sie benutzen einen veraltete Version Ihres Internet-Browsers. Damit die Website fehlerfrei angezeigt werden kann, wird eine aktuelle Version benötigt!

Fragen rund um den Dirk Müller Premium Aktien Fonds

Eignet sich der Fonds für meine Altersvorsorge?

Gerade in Zeiten von „Niedrig-Zinsen“ und „Rentenunsicherheit“ ist die langfristige Vorsorge für das Alter und die Ergänzung der staatlichen Rente ein sehr wichtiges Ziel. Es gibt kaum eine bessere Anlageform um für Menschen mittel- bis langfristig eine Altersvorsorge aufzubauen als einen guten Aktienfonds. Die großen Unternehmen rund um den Globus machen in der Regel kontinuierlich hohe Gewinne. Sich an diesen Unternehmen mit überdurchschnittlichen Bilanzen und nachhaltigen Ergebnissen zu beteiligen ist der Schlüssel zum Erfolg. Dabei ist es wichtig, sich an vielen verschiedenen Firmen zu beteiligen, um die Erträge kontinuierlich zu gewährleisten. Das ist für die meisten Anleger nur in einem Fonds möglich, der beständig nach den besten Unternehmen der Welt sucht und die Anlagegelder auf diese Aktien aufteilt. Durch regelmäßige Sparbeträge kann so ein stattliches Vermögen für die Altersvorsorge aufgebaut werden und eben diese Ziele und Strategien verfolgt der Dirk Müller Premium Aktien Fonds.

Soll ich eine große Einmalanlage tätigen oder regelmäßig sparen?

Beides ist beim Dirk Müller Premium Aktien Fonds problemlos möglich. Regelmäßiges Sparen ermöglichen viele Banken, Fondsplattformen und Sparkassen oft schon mit kleinen Beträgen ab 25 Euro pro Monat an der Entwicklung des Fonds teilzuhaben. Auch über Ihren Arbeitgeber können Sie über vermögenswirksame Leistungen monatlich von dieser Entwicklungen profitieren. So bauen Sie sich über Jahre ein Vermögen auf. Details über das Vermögensbildungsgesetzt und die steuerlichen Förderungsmöglichkeiten erfährt man beim Bundesverband der Investmentgesellschaften BVI unter www.bvi.de. Einmalanlagen sind ebenso jederzeit in unbegrenzter Höhe möglich. Oftmals ist eine Aufteilung eines größeren Anlagebetrages auf mehrere Teilbeträge sinnvoll, siehe auch: Wie „erwischt" man den günstigsten Einstiegskurs?

Welche Wertpapiere sind im Dirk Müller Premium Aktien Fonds enthalten?

Grundsätzlich wird angestrebt, dass die Aktien der größten, erfolgreichsten und ertragreichsten Unternehmen der ganzen Welt enthalten sind. Der Schwerpunkt soll dabei auf den Regionen Nordamerika und Europa liegen. Die Grundlage der Anlageentscheidung bilden die Bilanzen der letzten 10 Jahre in Verbindung mit den Ertragsprognosen für die kommenden Jahre. Warum in fragwürdige neue Unternehmen mit unsicherer Zukunft investieren, wenn es zahlreiche gestandene Firmen gibt, die seit Jahrzehnten bewiesen haben, dass sie es erfolgreich können? Wichtige Kriterien sind darüber hinaus u.a. die Zuverlässigkeit des Managements sowie ethische Aspekte. 

Die aktuelle Depotliste können Sie hier sehen.

Wie erfahre ich, was sich in meinem Fonds tut?

Die gesetzlich vorgeschriebenen Informationspflichten einer zweimal jährlichen Information mit Halbjahres- und Jahresbericht, werden aus Transparenzgründen mit zusätzlichen Informationen und Updates im "Dirk Müller Premium Aktien" Fonds weit übertroffen. Wir haben auch hier den Anspruch den Fonds für den Anleger verständlich und maximal transparent zu machen. Das aktuelle Portfolio des Fonds finden Sie stets auf unserer Website unter „Der Fonds“. Über neue Käufe oder Verkäufe informieren wir Sie zeitnah. Bei regelmäßigen Webinaren können Sie live mit den Fondsmanagern kommunizieren und sich über die aktuellsten Entwicklungen informieren. Ein jährliches Anlegertreffen ist der Höhepunkt des Jahres. Dort ist reichlich Zeit und Gelegenheit alle Themen rund um die Börsen und den Fonds zu besprechen. Eine schnelle und aktuelle Informationsweitergabe mittels Facebook rundet das Informationsangebot ab.

Wodurch unterscheidet sich der Dirk Müller Premium Aktien Fonds von anderen weltweit anlegenden Aktienfonds?

  • Der Fonds berücksichtigt neben seiner Ausrichtung auf die attraktivsten Aktien weltweit auch ethische Gesichtspunkte bei der Auswahl der Unternehmen.
  • Dirk Müller ist vollkommen unabhängig und keiner Bank verbunden. Seine jahrzehntelange Erfahrung als amtlich vereidigter Börsenmakler und sein umfangreiches Kapitalmarktwissen sowie seine anerkannt hohen auch ethischen Maßstäbe an eine erfolgreiche Kapitalanlage sind weitere wesentliche Merkmale, die er voll in seine Beratung des Fondsmanagements einfließen lässt. 
  • Die sonst in den Anlagebedingungen üblicherweise erlaubte Verleihung von Wertpapieren aus dem Bestand des Fonds („Repo“), ist in diesem Fonds vertraglich ausgeschlossen. Überdies können Sie sicher sein, dass die ausgewiesenen Wertpapiere auch tatsächlich als besonders geschütztes Sondervermögen bei der Verwahrstelle vorhanden sind. Selbst bei einer Insolvenz aller Beteiligten haben nur Sie Zugang zu Ihren Vermögensgegenständen.
  • Beim Dirk Müller Premium Aktien Fonds sinken die Managementgebühren bei steigendem Fondsvolumen. Das ist fair und ein tolle Besonderheit für Sie als Anleger. 
  • Der direkte Kontakt zwischen Fondsanlegern und Fondsmanagern sowie dem Berater ist in dieser Art einmalig in Deutschland.
  • Mit dem Einsatz geeigneter Absicherungsinstrumente soll höheren Kursschwankungen, insbesondere in Marktabschwungphasen, entgegengewirkt werden.

Was ist überhaupt ein Aktienfonds?

Ein Aktienfonds sammelt das Geld vieler Anleger ein, um es dann gemeinsam (überwiegend) in Aktien verschiedener Unternehmen zu investieren.

Die Vorteile gegenüber der eigenen Anlage in Aktien:

  • Ein Einzelner hat kaum die Möglichkeit in eine Vielzahl von Unternehmen gleichzeitig zu investieren und diese auch noch stets im Blick zu haben.
  • Ein guter Fondsmanager überprüft ständig seine Aktien und sucht, ob es inzwischen nicht noch bessere Unternehmen gibt, so dass er immer die besten und vielversprechendsten im Fonds hat.
  • Die Absicherung des Depots ist für den Einzelnen oft nur schwer und ungenau umzusetzen. Der Fonds kann hier wesentlich effizienter agieren.
  • Erst beim Verkauf der Anteile nach vielen Jahren wird der Gewinn aus dem Fondsanteil beim Anleger versteuert. 

Die sehr breite Streuung innerhalb eines Fonds (mit meist über 50 Einzeltiteln) sorgt in der Regel für eine Risikominderung gegenüber der Anlage in einen einzelnen Wert. Auf lange Sicht (5-10 Jahre Anlagezeitraum) verzeichnen Aktienfonds eine regelmäßig höhere Wertentwicklung als verzinsliche Anlagen, allerdings auch verbunden mit stärkeren Kursschwankungen. Viele Fonds haben sich auf ein spezielles Thema spezialisiert (Technologie, China, Deutschland….) Beim Dirk Müller Premium Aktien Fonds handelt es sich um einen weltweit anlegenden Aktienfonds, der nicht in Branchen oder Länder, sondern in die besten Unternehmen – mit Schwerpunkt USA und Europa - investiert ist. Das bietet mehr Chancen und zugleich mehr Sicherheit und Beständigkeit.

Wo kann ich den Fonds kaufen?

Der Fonds ist seit der Auflegung am 17.04.2015 bei allen Banken, Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken sowie über sämtliche Fondsplattformen (z.B. FFB, eBase, Fondsdepotbank, Augsburger Aktienbank) und vielen Börsen (Berlin, Hamburg, Hannover, München, Frankfurt/Main, Stuttgart) erwerbbar.

Was kostet mich der Fondskauf?

Der Ausgabeaufschlag sind die Kosten, die zusätzlich zum Kaufpreis des Fondsanteils anfallen. Die Höhe des Ausgabeaufschlags beim Dirk Müller Premium Aktien Fonds beträgt einmalig bis zu 4 % und dient zur Deckung der Vertriebskosten Ihrer Bank, Sparkasse, Vermittler oder Berater. Die genaue Höhe erfahren Sie dort. Der Dirk Müller Premium Aktien Fonds erhält hiervon ebenso nichts, wie die Finanzethos Fonds GmbH oder Dirk Müller. Beim Kauf über die Börse ohne Beratung entfällt dieser Ausgabeaufschlag. Der Börsenkurs, der sich nach Angebot und Nachfrage an der Börse richtet, kann aber von dem von der Kapitalverwaltungsgesellschaft festgestellten Wert abweichen. 

Wer hat Zugriff auf das Fondsvermögen?

Man kann sich einen Fonds vorstellen wie das Schließfach bei einer Bank. Keiner darf es öffnen. Genauso ist es mit Ihrem Fonds: Der Fonds wird von einer Kapitalverwaltungsgesellschaft verwaltet. Ihr Anteil daran gehört aber ausschließlich Ihnen alleine. Denn es handelt sich um ein sogenanntes Sondervermögen, d.h. das Fondsvermögen ist vollkommen getrennt von der Bilanz der Bank, der Kapitalverwaltungsgesellschaft oder des Fondsmanagements und damit auch zu 100% von der Insolvenz der Bank, der Kapitalverwaltungsgesellschaft oder des Fondsmanagements geschützt. Für alle Transaktionen, darunter auch die Wertpapiertransaktionen – also die Käufe und Verkäufe von Aktien und anderen Wertpapieren - ist das Portfoliomanagement FOCAM AG unter der Beratung von Dirk Müller verantwortlich.

Gibt es Festlegungsfristen oder kann ich jederzeit an mein Geld?

Da es sich bei dem Dirk Müller Premium Aktien Fonds um einen offenen Fonds handelt, können Sie bewertungstäglich über Ihr angelegtes Vermögen verfügen. Käufe und Verkäufe können auch in Teilbeträgen jederzeit durchgeführt werden. Je nach depotführender Stelle dauert die Auszahlung des Betrages auf ihr Bankkonto meist zwei bis fünf Tage.

Warum ist gerade Sparen in dem Fonds sinnvoll?

Man profitiert durch regelmäßige Einzahlungen von den Schwankungen des Anteilpreises, die durch die Schwankungen der Börse ausgelöst werden. Sind die Börsenkurse niedrig, erwerben Sie mit dem gleichen Sparbetrag mehr Fondsanteile (siehe auch -> Was versteht man unter dem Cost-Average-Effekt?). So steigen in der Regel langfristig Ihre Chancen auf eine überdurchschnittliche Wertentwicklung, denn sie kaufen im Durchschnitt günstig ein.

Kann ich mein Geld später auch in Raten zurück gezahlt bekommen?

Das ist bei fast allen depotführenden Stellen möglich. Diese „Auszahlplan“ genannte Form der regelmäßigen Entnahme von Fondsanteilen ermöglicht es Ihnen später z.B. in der Rentenphase, ein zusätzliches regelmäßiges Einkommen aus Ihrem Fondsvermögen zu erhalten. Dabei können Sie entscheiden, wie viel Sie regelmäßig zurück erhalten möchten und in welchem Rhythmus z.B. monatlich Sie diese Raten gutgeschrieben bekommen möchten.

Wie „erwischt“ man den günstigsten Einstiegskurs?

Den besten Zeitpunkt wird man grundsätzlich nie genau erwischen. Daher ist eine regelmäßige Einzahlung beziehungsweise die Aufteilung einer größeren Summe auf mehrere zeitlich versetzte Einzahlungen in der Regel sinnvoll.
Einige Fondsplattformen bieten hier „Tauschpläne“ an, d.h. ein einmalig zur Verfügung stehender Anlagebetrag wird in gleichen Teilen über einen Zeitraum von mehreren Monaten zu vorher fest definierten Zeitpunkten verteilt angelegt. Sprechen Sie mit Ihrer Bank, Sparkasse oder Ihrem Vermittler/Berater über diese Form der Umschichtung.

Kann ich auch meine Vermögenswirksamen Anlagen (VL) im Fonds anlegen?

Ja, der Dirk Müller Premium Aktien Fonds ist VL-fähig und Sie erhalten abhängig von Ihrer Einkommenssituation auch die staatliche Förderung einer derzeit 20%igen Sparzulage auf maximal 400 Euro Anlagebetrag pro Jahr. Die Einkommensgrenze liegt bei einem zu versteuernden Einkommen für Ledige bei 20.000 Euro und bei verheirateten Paaren bei 40.000 Euro.

Was sind vermögenswirksame Leistungen?

Vermögenswirksame Leistungen sind tarifvertragliche Geldleistungen Ihres Arbeitgebers, die Sie zum Vermögensaufbau nutzen können.

 

Alternativ können sie vom Arbeitgeber freiwillig gezahlt werden. Ein staatlich festgelegter Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen besteht nicht. Pro Monat zahlt Ihr Arbeitgeber bis zu 40 Euro. Die genaue Höhe ist meist im Arbeits- oder Tarifvertrag geregelt. Als Arbeitnehmer können Sie aber den Betrag aufstocken; zahlt der Arbeitgeber z.B. nur 12 Euro kann man selbst mit eigenen Mitteln bis zum maximalen Sparbetrag von 40 Euro aufstocken.

 

Wenn Sie vermögenswirksame Leistungen erhalten, haben Sie die Wahl zwischen einem Banksparplan, einem Bausparvertrag, der Tilgung einer Baufinanzierung oder einem Aktienfondssparplan. Wollen Sie einen Aktienfondssparplan, können Sie sich durch Ihre Bank, Sparkasse oder Vermittler beraten lassen oder auch im Internet bei einer Direktbank oder bei einer Online-Plattform abschließen. Wenn Sie eine Entscheidung getroffen haben, können Sie direkt Ihre vermögenswirksamen Leistungen bei dem gewählten Institut beantragen,  da Ihr Arbeitgeber automatisch eine Bescheinigung von dort erhält, müssen Sie sich um nichts Weiteres kümmern. Ein Mitspracherecht über die Anlageform hat Ihr Arbeitgeber nicht.

 

Der VL-Sparvertrag läuft normalerweise sechs Jahre. Nach der letzten Rate folgt eine Wartefrist bis zum Jahresende. Nach spätestens sieben Jahren können Sie über Ihr Geld verfügen.  Um die volle staatliche Förderung zu erhalten, lohnt es sich häufig aus eigenen Mitteln die vermögenswirksamen Leistungen aufzustocken. Der Staat fördert bis zu einem maximalen Sparbetrag von 400 Euro im Jahr mit 20% Arbeitnehmer-Sparzulage. Sie haben Anspruch auf staatliche Förderung, wenn Ihr zu versteuerndes Einkommen als Alleinstehender unter 20.000 Euro liegt und bei Eheleuten unter 40.000 liegt. Sollten Sie Anspruch auf die staatlichen Sparzulagen haben, lohnen sich die vermögenswirksamen Leistungen auch ohne die Zusatzleistungen von Ihrem Arbeitgeber. Denn wo gibt es schon 20% (also 80 Euro) pro Jahr auf die Sparbeträge in Höhe von bis zu 400 Euro?!

Wie beantrage ich vermögenswirksame Leistungen?

 

Um vermögenswirksame Leistungen zu beantragen, müssen Sie vorerst wissen, ob und wie viel Ihr Arbeitgeber Ihnen dazu zahlt. Normalerweise sind diese Ansprüche im Vertrag festgesetzt. Sollte dies nicht der Fall sein, wenden Sie sich bitte an Ihr Personalbüro und lassen Sie sich über Ihre Ansprüche aufklären. Dann den Antrag ausfüllen und das Depot eröffnen. Wichtig ist noch, dass ein solcher VL-Vertrag auch bei einem Arbeitgeberwechsel problemlos bestehen bleiben kann und man nur den neuen Arbeitgeber informieren muss, wohin er die VL-Leistungen überweisen soll.

 

Kurzum: Eine flexible, hochinteressante, vom Staat sogar unter gewissen Voraussetzungen geförderte Sparform, die es leicht macht, im Berufsleben ein kleines Vermögen durch Leistungen des Arbeitgebers anzusparen.

Was bedeutet „Ausgabeaufschlag“ und wie hoch ist dieser?

Der Ausgabeaufschlag sind die Kosten, die zusätzlich zum Kaufpreis des Fondsanteils anfallen. Die Höhe des Ausgabeaufschlags beim Dirk Müller Premium Aktien Fonds beträgt einmalig maximal 4% und dient zur Deckung der Vertriebskosten Ihrer Bank, Sparkasse, Vermittler oder Berater. Die genaue Höhe erfahren Sie dort. Der Dirk Müller Premium Aktien Fonds erhält hiervon ebenso wenig wie die Finanzethos Fonds GmbH von Dirk Müller. Beim Kauf über die Börse ohne Beratung entfällt dieser Ausgabeaufschlag.

Wodurch unterscheiden sich Ausgabe- und Rücknahmepreis?

Der Ausgabepreis ist der Preis, zu dem Sie den Fonds kaufen. Er enthält bis zu 4% Ausgabeaufschlag. Der Rücknahmepreis ist der Preis, den Sie bei einem Verkauf eines Anteils pro Anteil vergütet bekommen. Er wird auch Anteilspreis genannt, da er den Wert eines Fondsanteils widerspiegelt. 

Wie hoch ist die Verwaltungsvergütung des Fonds?

Die Verwaltungsvergütung beträgt bis zu 1,60% p.a. und ist in dem täglich veröffentlichten Anteilspreis des Fonds bereits berücksichtigt. Mit steigendem Fondsvolumen sinkt diese Verwaltungsgebühr auf 1,55% p.a. ab Euro 100 Mio. Fondsvolumen und auf 1,50% p.a. ab Euro 250 Mio. Fondsvolumen. Dies ist ein großer Vorteil für Sie als Anleger und etwas ganz Besonderes. Die TER (Total Expense Ration = Gesamtkostenquote) des Fonds beträgt zunächst ca. 1,69% und beinhaltet neben der jährlichen Verwaltungsgebühr im Wesentlichen auch die Kosten für die Verwahrstelle, Wirtschaftsprüfung und Veröffentlichung, etc.. 

Was ist besonders kundenfreundlich am Dirk Müller Premium Aktien Fonds?

  • Der Fonds vermindert bei Anwachsen des Fondsvermögens stufenweise die Verwaltungsvergütung. Dieses Konzept, bei wachsendem Vermögen die Kosten für den Kunden zu senken, ist ein großer Vorteil für Sie als Anleger und in Deutschland etwas ganz Besonderes. Denn überschreitet das Fondsvolumen die 100 Mio. Euro-Marke wird diese Gebühr um 5 Basispunkte pro Jahr gesenkt. Ein weiteres Mal erfolgt eine solche Gebührensenkung um weitere 5 Basispunkte pro Jahr, die sich zudem unmittelbar auch auf die Wertentwicklung des Fonds positiv auswirkt, bei Überschreiten der 250 Mio.-Euro Grenze.
  • Das Fondsmanagement berücksichtigt neben seiner Ausrichtung auf die attraktivsten Aktien weltweit auch ethische Gesichtspunkte bei der Auswahl der Unternehmen.
  • Dirk Müller und das Fondsmanagement Focam AG agieren vollkommen unabhängig. Die jahrzehntelange Erfahrung von Dirk Müller als amtlich vereidigter Börsenmakler und sein umfangreiches Kapitalmarktwissen sowie seine anerkannt hohen auch ethischen Maßstäbe an eine erfolgreiche Kapitalanlage fließen in die Beratung des Fondsmanagements ein.
  • Die sonst in den Verträgen üblicherweise erlaubte Verleihung von Wertpapieren aus dem Bestand des Fonds („Repo“) ist hier vertraglich ausgeschlossen, so dass Sie sicher sein können, dass die ausgewiesenen Wertpapiere auch tatsächlich als besonders geschütztes Sondervermögen bei der Verwahrstelle vorhanden sind. Selbst bei einer Insolvenz aller Beteiligten haben nur Sie Zugang zu Ihren Vermögensgegenständen.
  • Beim Dirk Müller Premium Aktien Fonds sinken die Verwaltungsgebühren mit steigendem Fondsvolumen. Das ist fair! 
  • Der direkte Kontakt zwischen Fondsanlegern und Fondsmanagern sowie Berater ist in dieser Art einmalig in Deutschland.
  • Mit dem Einsatz geeigneter Absicherungsinstrumente soll höheren Kursschwankungen, insbesondere in Marktabschwungphasen, entgegengewirkt werden.

Was sind Blue Chip Aktien?

Es handelt sich dabei um Aktien von sehr großen, international bedeutenden Unternehmen. Diese Unternehmen haben eine so große Marktkapitalisierung und einen so großen Anteil am Umsatz eines Börsenplatzes, dass deren Kurse auch bei der Berechnung des jeweiligen Leitindex berücksichtigt werden (z.B. Apple im DowJones oder Volkswagen im DAX).

Was versteht man unter dem Cost-Average-Effekt

Wer regelmäßig (z.B. 50 Euro pro Monat) in einen Fonds investiert, kauft sich bei niedrigen Kursen automatisch mehr Fondsanteile ein, als bei hohen Börsenkursen. Im Zeitverlauf verringert sich so der Durchschnittspreis gegenüber dem Kauf einer gleichbleibenden Zahl von Anteilen.

Welche Rolle spielt M.M.Warburg & CO als Verwahrstelle des Fonds (Depotbank)?

Sie verwahrt die Vermögensgegenstände des Sondervermögens in separaten Konten und Depots. Zudem ist sie gesetzlich verpflichtet, hier ausschließlich im Interesse der Anleger zu handeln. Es ist eine strikte Trennung von der Kapitalverwaltungsgesellschaft (Investmentgesellschaft) gesetzlich sichergestellt.

Wer managt den Dirk Müller Premium Aktien Fonds?

Der Portfoliomanager des Fonds ist die FOCAM AG, ein überaus professionelles und unabhängiges Family Office und ein anerkannter Vermögensverwalter mit Sitz in Frankfurt/Main. Focam wird hierbei von Dirk Müller beraten und sichert hierdurch eine ständige und lückenlose Betreuung des Depots sowie den Anlageerfolg des Fonds.

Wie hoch ist die TER (Total Expense Ratio) des Dirk Müller Premium Aktien?

Diese Gesamtkostenquote wird berechnet aus dem Verhältnis der Gesamtkosten (Im Wesentlichen Verwaltungsgebühr, Depotbankvergütung, Wirtschaftsprüfung, Druckkosten der Berichte) zu dem durchschnittlichen Fondsvermögen des Geschäftsjahres, wobei bei Auflage hier ein bestimmtes Fondsvolumen zu schätzen ist. Die TER des Dirk Müller Premium Aktien Fonds liegt bei 1,69% p.a..

Wo kann ich täglich den Anteilspreis des Fonds sehen?

Täglich erfahren Sie hier auf dieser Webseite den Anteilspreis des Fonds. Ferner wird der Anteilspreis täglich auf der Homepage der Kapitalverwaltungsgesellschaft veröffentlicht sowie bei vielen Finanzseiten und Portalen.

Was passiert mit meiner Dividende?

Beim Dirk Müller Premium Aktien Fonds handelt es sich um einen thesaurierenden Fonds. Das heißt, dass sämtliche Dividenden und sonstige Erträge einbehalten und reinvestiert (wieder angelegt) werden, anstatt sie an die einzelnen Anleger auszuzahlen (auszuschütten).

Gegenüber einer vollständigen Ausschüttung der erwirtschafteten Erträge (bspw. Zinsen und Dividenden) erhöht sich bei der Thesaurierung der Inventarwert des Fonds.

Thesaurierende Fonds eignen sich vor allem für Anleger, die ihr Vermögen langfristig aufbauen wollen.

Mit welcher Wertentwicklung kann man für die nächsten Jahre rechnen?

Eine seriöse Prognose kann es nicht geben. Jede Versprechung wäre an dieser Stelle unglaubwürdig. Man kann aber zurückblickend sagen, dass Anlagen in Deutsche Standardaktien in den vergangenen 50 Jahren bei einem 15-jährigen Anlagezeitraum zwischen 2,3% und 15,4% Rendite pro Jahr erbracht haben, egal in welchem Jahr der letzten 50 Jahre man investiert hatte. Einen Verlust gab es in keinem Fall, wenn man die Aktien über 15 Jahre behalten hatte. Aber auch dieser Rückblick kann keine Garantie hierzu für die Zukunft geben. Näheres dazu finden Sie unter der Rubrik „Renditedreieck“. Darüber hinaus können Sie Ihre mögliche Vermögensentwicklung unter Eingabe Ihrer eigenen Annahmen für die Zukunft unter der Rubrik „Renditerechner“ abschätzen.

Was bedeutet „Premium für alle“ eigentlich genau?

Durch die enge Kooperation von Premiumpartnern mit exzellentem und profundem Wissen und Erfahrung ergibt sich für den Anleger eine erstklassige Möglichkeit, von diesem in dieser Form besonderen Konzept zu profitieren. Der auf größte Vermögen wohlhabender Anleger ausgerichtete Vermögensverwalter FOCAM AG und Warburg Invest, ein Tochterunternehmen von einer der ältesten und erfolgreichsten Privatbanken Deutschlands, die M.M. Warburg & CO (AG & Co.) KGaA aus Hamburg, vereinen gemeinsam mit Dirk Müller den Anspruch, die Kompetenz und die Erfahrung dieser Partner dem normalen Anleger auch mit kleinem Vermögen oder dem Sparer z.B. für seine Altersvorsorge verfügbar zu machen. Ein Privatanleger kann mit einem üblichen Durchschnittsvermögen oder kleinen Sparbeträgen auf diese Ressourcen, das Wissen und die Erfahrung dieser Premium-Partner nur durch den Fonds zugreifen, denn für kleine und mittlere Vermögen besteht ansonsten kaum die Möglichkeit, mit solchen Experten eng zusammen zu arbeiten. Zusammenarbeit ist hier durchaus wörtlich gemeint. Hier haben Sie exklusiv die Möglichkeit mit diesen Experten persönlich in Kontakt zu kommen. Sei es bei den regelmäßigen Webinaren oder beim jährlichen Anlegertreffen.

Wie informiere ich mich über den Verlauf des Fonds und meiner Anlage?

Den täglichen Fondspreis erfahren Sie über jede Plattform, die Ihnen Börsenkurse bereitstellt, denn der Dirk Müller Premium Aktien Fonds wird an den Fondsbörsen Berlin, Hamburg, Hannover, München, Frankfurt/Main und Stuttgart ab dem Auflagedatum gehandelt. Ebenso finden sie den aktuellen Kurs stets auf dieser Webseite sowie auf der Website der Kapitalverwaltungsgesellschaft. Darüber hinaus wird Dirk Müller regelmäßig weitere Informationen bereitstellen. Einmal im Jahr ist ein „Anlegertreffen“ mit ihm persönlich geplant, um über die abgelaufenen Monate genau so zu sprechen, wie auch einen Ausblick auf die nächste Zeit zu geben. Dirk Müller will mit diesem Konzept die Geldanlage wieder verständlich und transparent machen.

Kann man seine Fondsanteile vererben?

Genau wie jede andere Geldanlage kann auch ein Fondsdepot und damit die Anteile des Dirk Müller Aktien Fonds vererbt werden. 

Was muss ich über die Besteuerung wissen?

Zur Unterstützung bei Ihren persönlichen steuerlichen Fragen stehen Ihnen neben ihrem Steuerberater ihre depotführende Stelle (Bank, Sparkasse, Fondsplattform usw.) mit Sicherheit gerne zur Verfügung. Da wir Ihre persönlichen Hintergründe nicht kennen, können und dürfen wir Sie in steuerlichen Fragen leider nicht beraten. 

Wie heißt die Fondsgesellschaft, die den Fonds anbietet?

Der Dirk Müller Premium Aktien Fonds wurde von der Warburg Invest Kapitalanlagegesellschaft mbH - einer 100 %igen Tochter der Hamburger Privatbank M.M.Warburg & CO - aufgelegt. Die 1798 in Hamburg gegründete Warburg Bank zählt heute zu den großen inhabergeführten Privatbanken Deutschlands und ist gleichzeitig die Verwahrstelle (Depotbank) des Fonds. 

Was passiert mit meinen Fondsanteilen, wenn meine Bank pleite geht?

Ein Fonds ist vor der Insolvenz Ihrer depotführenden Stelle 100% geschützt. Sie müssen sich darüber keine Gedanken machen, da der Gesetzgeber in Deutschland geregelt hat, dass Fonds wie der Dirk Müller Premium Aktien Fonds nicht Teil der Bankbilanz sind, sondern außerhalb der Bilanz als sog. Sondervermögen geführt werden. Darüber hinaus ist die Verleihung von Wertpapieren aus dem Bestand des Fonds ausgeschlossen, so dass Sie sicher sein können, dass die ausgewiesenen Wertpapiere auch tatsächlich vorhanden sind.

Wurde Ihre Frage bisher nicht beantwortet?

Gerne helfen wir Ihnen weiter. Senden Sie uns Ihr Anliegen über das Kontaktformular.

Die Website wird zur Zeit nicht für dieses Endgerät angeboten.
Bitte besuchen Sie unser Angebot mit einem Desktop-Computer oder Tablet.