Sie benutzen einen veraltete Version Ihres Internet-Browsers. Damit die Website fehlerfrei angezeigt werden kann, wird eine aktuelle Version benötigt!

Der S&P 500 bewegt sich weiterhin knapp unter der wichtigen 200- Tage-Linie. Das Vertrauen der Privatanleger basiert immer noch auf der Hoffnung, dass die  Notenbanken unbegrenzte Mittel zu Verfügung stellen werden, um eine tiefere Rezession zu verhindern.  

Im jüngsten ETF Fund Flow Bericht von Jefferies wird deutlich, dass die Investoren 1,8 Mrd USD in die US-Märkte investierten, während sie  im Gegenzug rund eine Milliarde US-Dollar aus China abzogen. Auch reduzierte man das Engagement aus europäischen Aktien. Wie schon in den vergangenen Wochen, waren hierbei Unternehmensanleihen und auch Goldinvestments besonders gefragt.

Wie schon in den vergangenen Wochen ist zu beobachten, dass im Wesentlichen die Privatanleger auf der Kaufseite stehen, während das institutionelle Kapital und die Großanleger weiterhin abwarten oder sogar weiter Positionen abbauen. Die Erfahrung zeigt, dass die Privatanleger meist die falsche Seite für sich haben.

Die berichteten Wirtschaftszahlen und –aussichten, gerade aus den USA, zeichnen noch immer ein katastrophales Bild für die nächsten Quartale. Die Börse lebt erneut von der Hoffnung.

Der Dax konnte im Berichtszeitraum vom 08.05.20 bis zum 20.05.20 gut 1,55 % zulegen.

Der S&P 500 stieg im gleichen Zeitraum um 0,88 %. und trat somit auf erhöhtem Niveau auf der Stelle.  Die größten Gewinner waren diesmal die vorherigen Verlierer der letzten zwei Wochen: Gesellschaften aus der Kosmetikbranche sowie Versicherungen. Auf der Verliererseite standen Unternehmen aus dem gewerblichen Immobilienbereich.

Unser Vergleichsindex, der MSCI World Value, verlor leicht im Berichtszeitraum von 102,02 um 1,01 % auf 100,99 - der Dirk Müller Premium Aktien Fond legte hingegen 2,98 % auf 101,44 zu.  

Die Aktien in unserem Portfolio entwickeln sich gut. Einige Werte konnten sogar zweistellig zulegen. So stieg Booking in der Hoffnung auf eine bald beginnende Reisezeit nach den Lockerungen der Corona-Maßnahmen um gut 14 %. Chubb legte ebenso rund 14 % zu. CEO Evan Greenberg bezifferte den Pandemie-Schaden für die Versicherungsbranche auf über 100 Mrd. USD. Dies wird man wohl auch an den nächsten Quartalszahlen sehen. Der Markt sieht aber mehr Chancen als Risiken, denn man erwartet in der Zukunft den Abschluss von mehr Pandemie-Versicherungen. Da Pandemien sehr schwer einzuschätzen sind, werden die zu zahlenden Prämien an Chubb wohl eher größer werden.

Hier finden Sie die Zusammenfassung der in den vergangenen zwei Wochen vorgelegten Quartalsergebnisse unserer Aktien:

Johnson & Johnson
https://forum.dirk-mueller-fonds.de/forum/depotwerte-im-fonds/johnson-johnson/5126-q1-2020-quartalszahlen-johnson-johnson

Intuitive Surgical
https://forum.dirk-mueller-fonds.de/forum/depotwerte-im-fonds/intuitive-surgical/5127-q1-quartalszahlen-intuitive-surgical

United Health Group
https://forum.dirk-mueller-fonds.de/forum/depotwerte-im-fonds/unitedhealth-group-inc/5129-q1-quartalszahlen-2020-united-health-group

Chubb Ltd
https://forum.dirk-mueller-fonds.de/forum/depotwerte-im-fonds/ace-limited/5128-q1-quartalszahlen-2020-chubb-ltd

Auch iRobot legte erneut 13 % zu. Es gab einige Hochstufungen von Analysten nach der Zollbefreiung und den zu erwartenden Rückzahlungen der bereits geleisteten Strafzahlungen. Den Bericht finden Sie hier:

https://forum.dirk-mueller-fonds.de/forum/depotwerte-im-fonds/irobot/5167-quartalszahlen-q1-2020-irobot

Facebook konnte rund elf Prozent zulegen. Nachdem die Social Media-Plattform in der Krise regen Zuspruch bekommen hatte und WhatsApp ein ständiger Begleiter wurde um mit seinen Lieben in Verbindung zu bleiben, soll nun der Bereich Facebook-Shops weiter ausgebaut werden. Gemeinsam mit Shopify möchte man Drittanbietern die Facebook-Plattform für ihre Online-Geschäfte weitreichend öffnen. Über die jüngsten Quartalszahlen berichteten wir hier:    

https://forum.dirk-mueller-fonds.de/forum/depotwerte-im-fonds/facebook/5219-quartalszahlen-q1-2020-facebook

Illumina kletterte ebenfalls fast 15 % im Berichtszeitraum. Zusätzlich half eine Patentstreit-Beilegung zwischen Natera und unserem Depotwert Illumina, in welchem es u.a. um pränatale DNA-Tests ging. Nun hat man sich auf gegenseitige Lizenzen geeinigt, was von Vorteil für beide Unternehmen sein wird.

https://forum.dirk-mueller-fonds.de/forum/depotwerte-im-fonds/illumina/5218-quartalszahlen-q1-2020-illumina

Weitere Kurzberichte finden Sie in den kommenden Tagen im Fonds-Forum und an dieser Stelle.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine möglichst glückliche Zeit während der aktuellen Krise und hoffen, Ihnen mit unserem Fonds zumindest im Bereich der Geldanlage ein bisschen Ruhe und Stabilität geben zu können.

Herzliche Grüße
Ihr
Dirk Müller & Fonds Team

 

Artikel

Termine

Termine
Die Website wird zur Zeit nicht für dieses Endgerät angeboten.
Bitte besuchen Sie unser Angebot mit einem Desktop-Computer oder Tablet.