Sie benutzen einen veraltete Version Ihres Internet-Browsers. Damit die Website fehlerfrei angezeigt werden kann, wird eine aktuelle Version benötigt!

Auf hohem Niveau handelten die US-amerikanischen Aktienmärkte im Berichtszeitraum vom 08. November bis 22. November 2019. Der erwartete Phase 1 Handelsdeal ist laut Medienberichten mal kurz vor Abschluss und mal in weiter Ferne.Der S&P 500 verzeichnete ein Plus von 0,56 %. Der DAX Index verlor 0,49 %. Deutsche Bank und Conti führten die Verliererliste an. Unser Vergleichsindex MSCI World Value sank 0,35 % auf 123,85. Der Dirk Müller Premium Aktien Fond konnte 0,12 % auf 99,88 zulegen.

Widersprüchliche Signale im Zollstreit zwischen den USA und China halten die Aktienmärkte seit Wochen auf erhöhtem Niveau. Die Bandbreite engt sich weiter ein und so ist es nicht verwunderlich, dass der Volatilitätsindex VIX bei nur noch 12,3 Zählern notiert. Dieser misst bekanntlich die 30 Tages Schwankungen des S&P 500. Die Wetten auf einen weiter fallenden Vola-Index sind mittlerweile sehr groß und durchaus beachtenswert. Hier ist also Vorsicht geboten!

Die Wirtschaftszahlen in den USA verharren auf den Werten des Vormonats. Einzelhandelsumsätze im Oktober waren plus 0,3 %, Erzeugerpreise lagen bei plus 0,4 %, nur die Industrieproduktion sank auf minus 0,8 % im Vormonat. In China sieht es dagegen anders aus. Hier sanken die Exporte um minus 0,9 %, Importe fielen um 6,4 % aber die Industrieproduktion konnte um 4,7 % im Jahresvergleich zulegen. Gestützt wird dies durch eine sehr lockere Geldpolitik auf beiden Seiten der Welt.

Für einen Hoffnungsschimmer im US-chinesischen Handelsstreit sorgte ein Bericht des "Wall Street Journal", demzufolge US-Unterhändler zu Verhandlungen nach Peking eingeladen worden sein sollen. Zudem berichteten chinesische Medien, dass die für Mitte Dezember geplanten US-Zölle auf chinesische Waren wahrscheinlich verschoben werden.

Wenn auf der einen Seite Stillstand das Tagesthema ist, dann schaut die US-Regierung gerne einmal andere Themen an. Laut Medienbericht zufolge sollen neue Ermittlungen angelaufen sein, um doch noch Zölle gegen die EU verhängen zu können. Auch hat Trump ein Gesetz unterzeichnet, das die Finanzierung weiter Teile der Bundesbehörden bis zum 20. Dezember vorerst sichert. Er vermeidet damit, dass Teile der Regierung aus Geldmangel mal wieder die Arbeit einstellen müssen. Der von den Republikanern kontrollierte Senat und das von den Demokraten beherrschte Repräsentantenhaus hatten den Gesetzentwurf zuvor gebilligt.

Der amerikanische Technologiekonzern Microsoft hat vom US-Handelsministerium eine Lizenz zum Verkauf von Software an das chinesische Unternehmen Huawei erhalten. Von einer Ausnahmeregelung könnte auch Apple profitieren, der US Präsident besuchte kürzlich ein Fertigungswerk in Texas und gab darauf Hinweise. Solche Ausnahmeregelungen sind im Interesse der Amerikaner, warum sollte man seine eigene Industrie kaputt machen wollen.

Cisco Systems berichtet Quartalszahlen die auf den ersten Blick nicht berauschend ausfielen. Die Aktie verlor daraufhin gut 4 USD, blieb aber dann stabil um 45 USD in den darauffolgenden Tagen.  
Cisco spürt die Mitbewerber auch und muss seine Vorreiterrolle stärken. Wie, können Sie im Forum lesen.

Die Celgene Übernahme durch Bristol-Myers wurde im Berichtszeitraum abgeschlossen. Wir haben unsere Aktien zu Höchstkursen angedient und sind nun Gesellschafter von Bristol. In den nächsten Wochen wird es dazu ein Firmenportrait geben, das wir Ihnen auf der Fondseite zur Verfügung stellen möchten.

Zu Novo Nordisk berichteten wir im Rahmen des Capital Markets Days. Den ausführlichen Bericht finden Sie im Forum.  Hier finden Sie auch weitere Analysen zu Quartalszahlen unserer Depotwerte.

Schließlich bleibt zu sagen, dass eine Vielzahl der internationalen Aktienmärkte eher auf hohem Niveau handeln, die einzelnen Quartalszahlen ganz gut ausfielen, aber der Ausblick verhalten war.

Am Donnerstag 28.11.19 um 18 Uhr findet ein Webinar zur aktuellen Lage statt.

Die Anmeldung finden Sie hier.

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Börsenwoche.

Herzliche Grüße

Dirk Müller & Fonds Team

Artikel

Termine

Termine
Die Website wird zur Zeit nicht für dieses Endgerät angeboten.
Bitte besuchen Sie unser Angebot mit einem Desktop-Computer oder Tablet.